Novexpert Booster à la Vitamin C

Zwei kleine Kinder, wenig Schlaf, die Rückkehr ins Berufsleben und das tägliche tingeln zur Arbeit machen es mir nicht immer leicht, Müdigkeitserscheinungen zu verbergen. Kaffee, Concealer, Mascara und etwas Wangenrouge sind derzeit meine besten Freunde, wenn es darum geht, frischer auszusehen. Weil das allein aber nicht reicht und die Zeit auch an mir nicht spurlos vorübergeht, habe ich mir die letzten Wochen eine bislang eisern durchgehaltene Gesichtspflegeroutine zugelegt. Dazu gehört zum einen eine rückstandslose Abendreinigung und zum anderen das Schichten von mehreren Pflegeprodukten für eine optimale Feuchtigkeitsversorgung (morgens und abends). Eines der Produkte, das ich nun aufgebraucht habe, möchte ich in diesem Blogbeitrag vorstellen, weil ich der Meinung bin, dass es einen Großteil dazu beigetragen hat, dass sich mein Teint bzw. mein gesamtes Hautbild merklich verbessert hat.

Novexpert Booster Vitamin C

Novexpert Booster à la Vitamin C

Produkttest: Novexpert Booster à la Vitamin C

Beim Novexpert Booster à la Vitamin C handelt es sich um ein Serum, das hochkonzentriertes Vitamin C enthält. Laut Packungsangaben besteht es aus 25% stabilisiertem Vitamin C, das auch noch Monate nach dem Öffnen haltbar ist. Das Serum enthält zwei Arten von Vitamin C:

  • ein sogenanntes „japanisches“ Vitamin C, das Pigmentflecken entgegen wirkt
  • und ein „französisches“ Vitamin C, das an Silizium gebunden ist und so Falten reduzieren soll

#Was mir daran gefällt:

  • das schlichte Glasflakon mit hygienischem und abschraubbaren Pumpspender
  • das Serum enthält keine Konservierungsstoffe, keine Parabene oder Mineralöle
  • PH-Wert von 4,7
  • Hypoallergen
  • angenehm dezenter Duft
  • zieht schnell ein, nicht fettend
  • lässt sich zum Schichten (Layering) verwenden
  • sehr ergiebig (zweimalige tägliche Nutzung und ca. 2 Pumpstöße = 3 Monate)
  • man sieht bereits nach der ersten Nacht ein Ergebnis

#Was man bemängeln könnte:

  • das Serum ist ziemlich flüssig
  • ganz leicht klebrig (verschwindet aber nach dem Einziehen)
  • höheres Preissegment (aber wie gesagt: seeehr ergiebig)

#Meine Pflegeroutine:

  • Step 1 besteht aus einer gründlichen Gesichtsreinigung (Sève Apaisante Nettoyante)
  • Step 2 das NovExpert Serum (in kreisenden Bewegungen auftragen)
  • Step 3 dann Pflegecreme darüber (meine derzeitige Tagespflege: Polaar IceSource)
  • Step 4 Übergang zur Make-up Routine

 

#Fazit:

Ich gebe dem NovExpert Booster einen ganz klaren Daumen nach oben. Bereits nach der ersten Anwendung (über Nacht) konnte ich erste Ergebnisse sehen. Mein Teint sah frischer und erholter aus – so als hätte ich einen 24-Stunden-Schlafmarathon hinter mir. Nach ca. vier Wochen war mein Hautbild insgesamt viel besser: kleine Fältchen um die Mundwinkel waren weniger sichtbar, Pickelmale (endlich) weg. Zudem gefällt mir an der Marke, dass generell auf natürliche Inhaltsstoffe gesetzt wird, ohne es aber zum Verkaufsargument zu machen. Sobald es das Serum im Parashop wieder im Angebot gibt, werde ich es mir wieder nachkaufen.

Erhältlich ist der Booster à la Vitamin C in Deutschland soweit ich weiß noch nicht, es gibt aber bereits einige Produkte über Amazon. Immer wieder mal nachsehen lohnt sich also.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someoneShare on Google+Share on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.