Lecker: Französischer Rostbraten mit karamelisierten Zwiebeln

Rezeptidee: Rostbraten mit karamelisierten Zwiebeln

Lust auf Braten? Dann kann ich Euch meinen französischen Rostbraten mit karamelisierten Zwiebeln empfehlen. Ein einfach zuzubereitendes, schnelles & schmackhaftes Rezept.

 

Zutaten:

  • 1 Rinderrostbraten (ca. 800g – 1 KG)
  • 2-3 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Zucker
  • Butter
  • Milch
  • frischer Rosmarin & Thymian

 

1. Den Rostbraten etwa 30 Minuten vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank holen um ihn auf Zimmertemperatur zu bringen (das hilft, dass das Fleisch später schön zart ist) und den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Gewünschte Beilage für das Kochen vorbereiten (oder schon vorkochen).

Zutaten_Rostbraten

Rinderostbraten spicken

 

2. Dann Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit der Messerspitze kleine Schnitte ins Fleisch schneiden und den Braten mit Knoblauch und Rosmarin „spicken“. Zum Schluss etwas Butter auf dem Fleisch verteilen.

 

3. Anschließend Zwiebeln fein hacken und in Butter in einer Art Schmortopf direkt auf dem Herd anbraten, ca. 3 TL Zucker darüber streuen und Zwiebeln karamelisieren. Dann den Rosmarin und Thymian dazugeben. Jetzt das Fleisch kurz und auf hoher Temperatur anbraten, um ihm Farbe zu geben (gesalzen und gepfeffert wird erst später, wenn das Fleisch auf dem Teller liegt, damit es zart bleibt). Zum Schluss die Zwiebeln auf dem Braten verteilen.

 

4. Dann geht es ab in den Ofen: bei 250° den Rostbraten etwa 10 Minuten braten, dann mit etwas Milch ablöschen und nochmals 10 Minuten im Ofen weiter braten. Je nach Belieben das Fleisch früher oder später aus dem Ofen nehmen (Tipp: Thermometer benutzen).

Rostbraten_Ofen

Ab in den Ofen bei 250 Grad

 

5. Während der Braten im Ofen ist, Beilage(n) zubereiten: Bei uns gab es dazu etwas Reis und gebratene Zucchini. Hervorragend passen auch Rosmarinkartoffeln.

 

Rostbraten_Beilage

Zucchini als Beilage

Rostbraten_fertig6. Wenn das Fleisch fertig ist, es in dünne Scheiben aufschneiden, allerdings nicht sofort servieren, sondern es noch ein paar Minuten durchziehen lassen. Dann auf dem Teller mit Beilagen anrichten und nun nach Belieben salzen und pfeffern. Dazu passt hervorragend ein Gläschen Bordeaux 😉

Französischer Rostbraten mit karamelisierten Zwiebeln

Fertig: Französischer Rostbraten mit karamelisierten Zwiebeln

Französischer_Rostbraten_karamelisierte_Zwiebel

Bon appétit!

Fragen? Anregungen? Ausprobiert? Schreibt mir, wie Euch das Rezept gefällt! Über freundliche Zuschriften freue ich mich immer!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someoneShare on Google+Share on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.